Backofenbau

Natürlich braucht ein original eingenetztes Brot einen Holzbackofen! Alle anderen Ofenarten gehen zwar auch, aber das Ergebnis ist nicht zu vergleichen.

Es gibt fertige Bausätze zu kaufen, die mir aber zu teuer waren. Ich wollte nicht mehr als 2000 Euro für den Ofen ausgeben und das habe ich auch geschafft.

Baupläne?

Es gibt sie im Netz, aber entweder taugen sie nichts, oder sie sind kostenpflichtig. Also lieber selbst am PC den Ofen entwerfen. Grundlagen kann man sich mit dem Buch "Holzbacköfen im Garten" erlesen.

Eine wertvolle Hilfe und teilweise auch Vorlage war der Ofen von www.backofenrobi.de. Schnell waren die Eckdaten festgelegt und die Plaung konnte anlaufen.

  • Ofenmaße 1,25 x 1,55m außen (der Sockel ist ringsum um 2,5 cm zurückgesetzt) ergibt eine Backfläche von 67 x 99 cm, Höhe Gewölbemitte 40 cm, Höhe außen bis First 2,43 m.
  • Fundamentlose Bodenplatte mit Sauberkeitsschicht und Sperrfolie
  • Sockel aus Granitsteinen 15/17
  • Decke aus Granitstehlen
  • Aufbau des Backofenbodens aus Alufolie, Quarzsand, Glasschaumplatten und Backofenplatten
  • Isolierung zur Seite mit Glasschaummatten, nach oben mit Steinwolle
  • Außenhülle aus doppelt gebrannten Klinker
  • selbstgeschweißte Ofentür
  • Edelstahlkamin gedämmt
  • Satteldach ohne Firstpfette
  • Biberschwanzeindeckung

Hier der fertige Sockel mit Alufolie 0,3mm, Quarzsandschüttung 4 cm und 6 cm Glasschaumplatten (2x 3 cm)

 

 Der Türrahmen ist eingesetzt. Angedeutet die Glasschaumplatte als Isolierung zwischen Schamottekern und Außenziegel.

 

 

Der fertige Ofenboden mit Schamottewand, Isolierung und Klinker. Hinten eine kleine Zulufttür aus der Bucht für 20 Euro. Der Kamin kommt vorne hin.

Die Schalung für das Gewölbe ist fertig.

Das Gewölbe ist gemauert und der Kaminanschluss gesetzt.

Die Klappe im Kamin habe ich selbst aus Edelstahl zurechtgeschnitten und mit der Betätigungsstange verschweißt.

Maurerarbeiten sind beendet.

 Das Dach ist aufgestellt -

und gedeckt. Aber noch ohne Kaminverwahrung.

Bis auf kleine Restarbeiten, die aber 2 Jahre in Anspruch nehmen werden,   ist der Ofen fertig.

Von oben

 

 

Die Backfläche ist ca. 67 x 99 cm. Das reicht für ca. 12 kg Teig - 6x 2kg oder 12x 1kg Laibe

 

Bezugsquellen:

Bodenplatte: Garten- und Landschaftsbau Thomas Hänssler Albershausen

Sockelsteine und Granitstelen: Firma Stäbler Baustoffe in Uhingen

Klinker, Schamotte, Glasschaum, Isoliermaterial: www.oesterle-baustoffe.de

Dachkonstruktion und Dachplatten: www.holzbau-straub.de

Granitablage: Fliesen Furtak Rechberghausen

Kamin: hornbach.de

Kaminverwahrung: www.hirsch-albershausen.de/

Ofentür: Eigenbau

Lüftungsklappe: Ebay